Cookies & Website Analysis 

The websites and third-party scripts may use cookies or local storage. Cookies and local storage can be used to identify a returning visitor. Cookies and local storage in themselves to not identify you as an individual. 

Onyx

  • Boost-Effekt in Mischung; insbesondere mit Triketonen

  • Schnelle Wirkung (innerhalb 7 – 10 Tage) durch Kontakt- und sehr hohe Blattwirkung

  • Breite Unkrautwirkung

  • Gute Wirkung / Effekte auf schwierige Unkräuter

  • Unterstützende Wirkung auf Hirsen

  • Verträglich für den Mais / alle Verwertungsrichtungen (auch Saat)

  • Einzigartige Wirkungsweise für das Resistenzmanagement

 

Wirkstoff: Pyridat (600 g/l) 
Einsatzzeitraum: BBCH 12 bis 18 des Maises
Anzahl Anwendungen: 1 oder 2
Aufwandmenge:
- Einmal: 1,5 l/ha in 200 bis 400 l Wasser/ha
- Splitting: 2 x 0,75 l/ha in 200 bis 400 l Wasser/ha
Gebindegröße: 5 Liter

 

Eigenschaften und Wirkungsweise
Onyx® enthält den Wirkstoff Pyridat, der über die Blätter der Unkräuter aufgenommen wird und gegen ein breites Spektrum von Samenunkräutern einschließlich triazinresistenter Biotypen wirkt.
Onyx® greift in die Photosynthese der Unkräuter ein, indem es den Elektronentransport am Photosystem II hemmt. Der Abbruch der Photosynthese führt zu Chlorosen- die Unkräuter stellen das Wachstum ein und sterben vom Blattrand beginnend ab.
Der Absterbeprozess ist temperatur- und luftfeuchtigkeitsabhängig, warmes und wüchsiges Wetter beschleunigt die Wirkung. Der Humusgehalt des Bodens (sowie die Gülleauflage) und die Bodenfeuchtigkeit beeinflussen die Wirkung nicht.

Der Boost-Effekt

Der Wirkstoff Pyridat im Onyx® verstärkt die Wirkung von Triketonen. Dies gilt insbesondere für den Wirkstoff Mesotrione. Hierdurch kann in der Praxis innerhalb der verwendeten Aufwandmenge eine Steigerung des Wirkungsgrades erzielt werden!

è Die Wirkung wird schneller, stärker und breiter

 

Wirkstoffmechanismus (HRAC): C3

 

 

Anwendung

Pflanzen/-erzeugnisse:

Mais

Anwendungsgebietsnummer:

008118-00/00-001

Schadorganismus:

Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter

Aufwandmenge:

1,5 l/ha in 200-400 l Wasser/ha

Anwendungszeitpunkt:

Nach dem Auflaufen

2. Laubblatt entfaltet bis 8. Laubblatt entfaltet (BCCH 12 bis 18)

Anwendungsbereich:

Freiland

Anwendungstechnik:

Spritzen

Anwendungshäufigkeit:

1 pro Kultur/Jahr

 

Pflanzen/-erzeugnisse:

Mais

Anwendungsgebietsnummer:

008118-00/00-002

Schadorganismus:

Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter

Aufwandmenge:

0,75 l/ha in 200-400 l Wasser/ha

Anwendungszeitpunkt:

Nach dem Auflaufen

2. Laubblatt entfaltet bis 8. Laubblatt entfaltet (BCCH 12 bis 18)

Anwendungsbereich:

Freiland

Anwendungstechnik:

Spritzen im Splittingverfahren

Anwendungshäufigkeit:

2 pro Kultur/Jahr

Zeitlicher Abstand:

Min. 7 Tage

 

Anwendungsempfehlung

Onyx wird im Nachauflauf, vom 2- bis zum 8-Blatt-Stadium des Mais mit einer Aufwandmenge von

0,75 l/ha je Anwendung in Kombination mit einer triketonhaltigen Herbizidlösung empfohlen.

In Abhängigkeit von der Verunkrautung kann Onyx® in Tankmischung mit anderen Herbiziden verwendet werden. In diesen Kombinationen erweist sich Onyx® als Wirkungsverstärker und sichert die Wirkung gegen Unkräuter ab.

Kulturverträglichkeit
Nach bisheriger Kenntnis sind keine Unverträglichkeiten nach Einsatz von Onyx® in Mais bekannt.

Nachbau
Nach dem Einsatz von Onyx® können alle Kulturen ohne Einschränkung nachgebaut werden.

 

Zulassungsinhaber und Hersteller
Belchim Crop Protection NV/SA
Technologielaan 7
B- 1840 Londerzeel

Belchim Wetter

 

Designed by Pedro
Scroll to Top